fbpx

Apropos Jagd 2024 – eine Nachlese

Apropos Jagd – Start einer Tradition

Jagd, Fischerei und Auto

Am 4. und 5. Mai 2024 fand die „Apropos Jagd & Fischerei“ in der Arena Nova in Wiener Neustadt statt. Dieses Messeformat ist ein Start für deine Hotspot der Jagd, der Fischerei und für Allradfans. Im Rahmen des NÖ Landesjägertags konnten Naturbegeisterte nicht nur Jagd- und Fischerei Utensilien testen und Fachgespräche darüber führen, sondern auch eine anspruchsvolles Rahmenprogramm erleben bzw. genießen.

 

Das Herzstück war sicherlich die Halle 1, welche Primär der Jagd gewidmet war. Firmen, wie Leica, Swarovski Optik, Gössl Gwand (Filiale Wien) und Strasser Jagd- und Sportwaffen waren sicherlich Publikumsmagnete. Aber auch die „Jägerin“, die Firma „Kurt Pritz“, Loden aus Bayern, der Falknerei Verein, die BOKU und viele Firmen mehr, gaben sich dort ein Stelldichein.

 

Natürlich durfte auch das „Weidwerk“ mit einem Stand nicht fehlen!

 

Jagdreiseanbieter, Messermanufakturen, der Stammgast auf jeder Messe, das Schuhhaus „Rax“, rundeten das Panoptikum ab.

Wildzerlegung und Maibockschießen

Fotosafari und Radio

In der Halle 3 war die Fischerei (mit einem überschaubaren Angebot), Allrad und das Thema Hund angesiedelt.

 

Die Halle 4 war dem Schwerpunkt Kulinarik und Vorführungen (Wildzerlegung) gewidmet. Sonntags gab es mit „Radio Niederösterreich“ eine Life-Schaltung „on air“.

 

Frühshoppen, Modenschauen, Messer machen & Schleifen und eine Aufführung der Jagdhornbläser bildeten weitere Highlight des jungen Messeformats.

 

Nachdem die Halle 2 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich war, wurde am Sonntag eine Vortragsreihe zu den aktuellen Themen (z.B. „Die Zukunft des Jagdhundes oder „Die Entwicklung der Jagd“) abgehalten.

 

Am Freigelände kamen die Hundefans und Grillfreunde auf deren Kosten.

 

Der Maibock-Schießbewerb“ fand im Steyr Arms Jagd- und Schießzentrum in Wiener Neustadt am 4. Mai statt.

Geschossen wurde auf 100 Meter stehend angestrichen am festen Bergstock und auf 200 Meter sitzend aufgelegt von einem Bodensitz aus.

 

Zur guten Letzt wurde am Sonntag unter den anwesenden Besucherinnen und Besuchern ein 6-tägige Fotosafari verlost.

Von Platzhirschen und Magneten

Apropos 2025

Es ist immer sehr schwierig ein neues Format aus der Taufe zu heben und eine erfolgreiche Tradition zu begründen. Es gehört viel Enthusiasmus, Mut und Glauben an die Sache dazu. Den Vergleich und die Erwartungshaltungen, wie für eine Messe in Salzburg zu haben, ist hier nicht angebracht, da schon allein aufgrund des Raumangebots eine andere Dimension vorliegt.

Sicherlich besteht die reale Chance diese Messe zu etablieren, nur ist dies abhängig, ob auch die „Platzhirsche“ der Branche kommen werden, ob die Palette an Produkten und Dienstleistungen Magnet genug für die Zukunft sind. Luft nach oben besteht!

Trotzdem, alles, was an Aktivitäten in Richtung Naturnutzung initiiert wird, ist zu begrüße! Verstärkt doch dies die Kommunikation und das Verständnis zwischen den einzelnen Interessensgruppen!

 

Man darf daher auf eine „Apropos Jagd 2025“ gespannt sein.

 

Waidmannsheil,

Ihr

Gerhard Amler.

Von |2024-05-10T09:52:27+00:00Mai 10, 2024|Aktuelles, Featured|0 Kommentare
Nach oben